Tunesien 4x4 Tour

TUNESIEN 4X4 GELÄNDEWAGEN SAND PUR TOUR
ZUM VERLORENEN SEE FÜR ERFAHRENE FAHRER
findet 16.02. - 02.03.2023 statt.


Preis Tour

€ 3390,-
(Fahrzeug inkl. Fahrer & Beifahrer)

 


Guiding (Reise Leitung)
Tourbetreuung und Organisiation

Fähreverbindung von Salerno/Civitavecchia inklusive
Campingplatz und Hotel
Foto Material nach der Tour

 


Eckdaten Tour

 14 Tägige Tour 12 Fahrtage
– Fokus liegt auf Sand fahren und Dünensurfen, Kultur Program kommt auch nicht zu kurz .
– ca. 60% On Road/ 40% Off Road
– Fortgeschrittenen Tour
– Tägliche Etappen 100-200 km
– Max 4 Fahrzeuge



Reisebeschreibung

Bei dieser geführten Tour handelt es sich um eine Route für fortgeschrittene Reisebegeisterte, die am Land und dessen Kultur interessiert sind und Freude am Offroad-Fahren haben. Mit wendigen 4X4 Fahrzeugen erkunden wir die sandigen Dünen, wobei die Fahrer bereits Erfahrung in diesem speziellen Terrain gesammelt und ihr Fahrzeug entsprechend vorbereitet haben sollten (keine zu große Dachlast, geeignete Reifen und Sandbleche).

Die Tour beginnt mit einem Treffen an der Fähre im Hafen von Salerno/Civitavecchia. Von dort aus decken wir uns mit Lebensmitteln ein, bevor wir uns gemeinsam auf die Fähre begeben. Nachdem alle von uns ihre Kabinen bezogen haben, bietet sich die Möglichkeit, uns beim gemeinsamen Abendessen etwas näher kennenzulernen. Hierbei wird den Teilnehmern außerdem ein Überblick über den Verlauf der zweiwöchigen Tunesien Allrad & 4X4 Offroad Sand Tour geboten.

Nach der Ankunft in Afrika fahren wir gemeinsam von Tunis in Richtung Hammamed, von wo aus wir die atemberaubende Küste entlangfahren. In Monastir lassen wir das historische Flair der hübschen Stadt auf uns wirken, bevor wir in Mehdia unser Nachtlager am Strand aufschlagen.

Am nächsten Morgen brechen wir nach El Jem auf, wo sich das drittgrößte Amphitheater des römischen Reiches befindet, welches zum Weltkulturerbe erklärt wurde.
Abends beziehen wir unsere Hotelzimmer im traditionellen Berber Höhlen Hotel, wo wir ein authentisches, traditionell zubereitetes tunesisches Abendessen einnehmen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen folgen wir den Offroad Tracks Richtung Doures und Chinini. Auf dem Weg in diese beiden wunderschönen Berber Dörfer folgen wir einem spektakulären Weg durch die malerische Berglandschaft, bevor wir dann nach einem Zwischenstopp in Chinini die Offroad-Pfade erkunden. Nach einer kurzen Einführung in die Besonderheiten des Fahrens auf diesem speziellen Terrain machen wir uns auf den Weg zur Ksar Ghilan, wo wir die heisse Quelle (Geysir) aufsuchen und deren wohltuende Wärme in einem Bad genießen werden. Wir lassen den Abend anschließend in geselliger Runde einem Lagerfeuer ausklingen.
Am nächsten Morgen besuchen wir den berühmten „Verlorenen See“ Houbiatte. Der Weg bis zu diesem etwa 40 Grad heißen Geysir gestaltet sich anspruchsvoll für die Fahrer und deren Vehikel. Wir fahren quer durch die große Sanddünen-Landschaft nord-westlich von Ksar Ghilan, was einen ganzen Tag in Anspruch nehmen wird. Nach dem wohltuenden Bad werden wir unter freiem Himmel unser Nachtlager aufschlagen und können den unverbauten Blick zu den Sternen genießen.

Frischgebackenes Wüstenbrot steht am nächsten Morgen bereit, um in den Tag zu starten. Gemeinsam nehmen wir diese lokale Köstlichkeit im Rahmen des geselligen Frühstücks zu uns, bevor wir gestärkt den Weg Richtung Tembain über die berühmte Dünenlandschaft Chebket El Bahima fahren. Unser Nachtlager schlagen wir mitten in der Dünenlandschaft nahe Tembain auf, wo wir gemeinsam Wüstenbrot backen werden.

Am nächsten Morgen brechen wir in Richtung der schönen Oasenstadt Douz auf, wo wir dann unsere Vorräte auffüllen können und eine Nacht verbringen werden. Aufgrund ihrer einmaligen wüstennahen Lage ist die Stadt auch als „Tor zur Sahara“ bekannt.

Die nächste angesteuerte Stadt wird Ong Jimel sein, welche bereits als Hollywood-Kulisse gedient hat. Auf dem Weg dahin werden wir den Salzsee Chott El Jerid überqueren. Nach der Möglichkeit der Besichtigung der einmaligen Stadt und der Star-Wars-Kulisse werden wir dort in den Dünen übernachten.

Nachdem wir am nächsten Morgen ausgeschlafen unser Lager unter freien Himmel verlassen, brechen wir in Richtung Tamerza auf, wobei wir auf dem Weg dorthin den berühmten Rommel-Pass überqueren und bis zu unserem Ziel fahren werden. Dort angekommen nächtigen wir im Canyon-Camp.
Nach dem Frühstück am nächsten Morgen ist ein Besuch in das kleine Geisterdorf an der algerischen Grenze vorgesehen, wo wir den bezaubernden Canyon besichtigen werden. Dort bietet sich eine wunderschöne Kulisse für einmalige Fotos und immerwährende Eindrücke. Anschließend werden wir erneut den Rommel-Pass befahren, der uns in Richtung Gafsa führen wird. Auf dem Weg dorthin werden mit anspruchsvollen Offroad-Tracks konfrontiert werden und unser Nachtlager in der Wildnis aufschlagen.

Am nächsten Morgen werden wir nach Kairouan aufbrechen, wo wir dort angekommen dann eine heilige muslimische Pilgerstätte besuchen und das älteste Minarett der Welt besichtigen werden. Im Anschluss daran werden wir eine luxuriöse 5-Sterne-Kasbah beziehen, in der uns die Möglichkeit eines richtigen osmanischen Hamam-Bades geboten wird.


Ausgeruht erwartet uns am nächsten Morgen ein 5-Sterne-Hotel-Frühstück, das keine Wünsche offenlässt, bevor wir uns auf den Weg zum Hafen machen, in dem die Fähre liegt. Dort angekommen werden wir gemeinsam ein leckeres und authentisches Fischrestaurant besuchen. Nach der Überfahrt können wir in Genua gemeinsam einen Espresso trinken, bevor wir uns voneinander verabschieden und die Reise Revue passieren lassen.


Kommentare: 0