Balkan Express 4x4 Tour

BALKAN EXPRESS
BOSNIEN / MONTENEGRO / ALBANIEN
4X4 OFFROAD ALLRAD / GELÄNDEWAGEN TOUR
10.07. – 22.07.2022


Preis Tour

€ 1980,-
(Fahrzeug inkl. Fahrer & Beifahrer)

 


  •  12 Übernachtungen
   • Rundum sorglos Paket
  • Bei der Buchung erhält jeder Teilnehmer einen umfangreichen Katalog mit Zusatzinformationen und Checklisten zur Vorbereitung!
   • Technische Betreuung, rund um Dein Fahrzeug
   • Eintritt für Besichtigungen im Nationalpark
    • Umfangreiches Bild/ Video Material

• 2 Abendessen

 


Eckdaten Tour

Camping Tour

Die Tour ist auch für Anfänger geeignet, sowie für Fahrzeuge mit großen Kabinen.
Tour Dauer 12 Tage.
Tagesetappen von 150-180 km.

Unsere Reisen sind für serienmäßig ausgestattete Geländewagen geeignet und

auf 5 Fahrzeuge pro Reise limitiert!





Reisebeschreibung

Auf dieser geführten Offroad-Reise besuchen wir drei Länder des Balkans und haben dabei die Möglichkeit einen ersten Eindruck dieser beeindruckenden Region Europas zu gewinnen.

Bei einer Gesamtstrecke von ca.1100 Kilometern steuern wir alle zwei bis drei Tage Campingplätze, Tankstellen oder Supermärkte an, um unsere Vorräte zu ergänzen.
Unser deutscher Tour-Guide ist bosnischer Herkunft und kennt das Land wie seine Westentasche.

Wir werden unsere Offroad-Fahrzeuge nutzen, um an abgeschiedene Orte zu gelangen die in keinem Reiseführer Erwähnung finden. Der Fokus dieser Tour liegt im Einsatz unserer Geländewagen im Terrain. Dabei reizen wir die technischen Fähigkeiten unserer Fahrzeuge aus um auf wenig bekannten Wegen unsere gesteckten Ziele zu erreichen.

Abseits unserer Aktivitäten im Gelände haben wir die Möglichkeit die Kultur der Länder, deren Menschen und die grandiosen Naturkulissen auf uns wirken zu lassen.

Bosnien

Als Reise-Highlights finden wir hierbei die Titos Grotte in Drvar, den Ramsko See, den Bergsee Blidinje, das Bergdorf Lukomir, das UNESCO-Bauwerk „die alte Brücke von Mostar“ oder den verlassenen Bunker auf dem Berg Velez.
Der Routenverlauf und die Zwischenstopps sind flexibel ausgelegt.
Ganz nach Euren Wünschen planen wir den Ablauf gemeinsam. Die meisten Wege führen uns hierbei über ehemalige militärische Versorgungswege.
Bevor wir die Grenze zu Montenegro passieren gibt es die Möglichkeit in einer der tiefsten Schluchten Europas an Wildwasseraktivitäten teilzunehmen.

Montenegro

Montenegro, das Land mit den 1000 schwarzen Bergen. Wie der Name schon verrät, verzaubert das atemberaubende Land die Herzen seiner Besucher mit seiner einmaligen Landschaft.
Nachdem wir über den Nationalpark Durmitor nach Zabljak gelangen, führt uns unser Weg weiter über einen Offroad-Track an den Kapetanovo-See.
An dem Seeufer beschließen wir den Tag bei einem gemütlichen Lagerfeuer und haben die Gelegenheit das Erlebte Revue passieren zu lassen.
Nach einem gemeinsamen Frühstück brechen wir am nächsten Tag nach Kolasin auf, wo uns ein warmes Mittagessen erwartet.
Gestärkt, passieren wir wieder einen anspruchsvollen Offroad-Track in Richtung der hochgelegenen Stadt Berane.
Der Weg führt uns auf 2000 m Höhe und ist damit die höchstgelegene Etappe unserer Tour durch Montenegro.
In diesen Höhen herrscht auch in den Sommermonaten eine angenehme und kühle Atmosphäre.

Albanien

Nach der Überquerung der albanischen Grenze begeben wir uns auf einen  Offroad-Track der uns drei Tage begleiten wird. Hier erleben wir die ungezähmte Schönheit dieser beeindruckenden Landschaft der albanischen Alpen.
Auf unserem Weg kreuzen wir den höchsten Pass Albaniens – den Thora Pass. Von dort aus fahren wir bis in das Valbona-Tal, wo wir unser Nachtlager aufschlagen.
Während der kommunistischen Herrschaft diente dieser Ort als Erholungs-Highlight für gediente Funktionäre. Heute ist dieser Ort ein echter Geheimtipp den wir uns nicht entgehen lassen.

Am nächsten Morgen führt uns unser Weg durch die schmalen, abgelegenen Straßen der albanischen Alpen zum Shkodorsee, wo wir vor dem Hintergrund des herrlichen Panoramas entspannen und in dem See ein Bad nehmen können.

Nach unvergesslichen Eindrücken die wir auf unserer gemeinsamen Reise sammeln konnten, endet die Tour mit der Rückfahrt Richtung Montenegro.

Die Heimreise kann nach Absprache und auf Wunsch zusammen mit dem Tour-Guide erfolgen.