Pyrenäen 4x4 Tour

Pyrenäen 4X4 Allrad / Geländewagen Tour
Ganzjährig Durchführbar


Preis Tour

 € 1390,-
(Fahrzeug inkl. Fahrer & Beifahrer)


Guiding und Organisation

Campinggebühren
Fotomaterial nach der Tour


Eckdaten Tour

 Tourdauer 6 Tage
  50-70 % Offroad/ 50-30 % Onroad
Tägliche Etappen ca. 150-200 km
Minimal 2 / Maximal 4 Fahrzeuge

Geeignet für:



Reisebeschreibung

Treffpunkt bei dieser Pyrenäen-Überquerung ist an der Atlantikküste in San Sebastian.

Der Jakobsweg von San Sebastian ist der erste Abschnitt des Camino del Norte (Der Nördliche Weg), der in San Sebastian beginnt.

Wir treffen uns vor dem Stadtzentrum, auf einem Campingplatz. Am ersten gemeinsamen Abend lernen wir uns näher kennen und wir besprechen den Ablauf unseres bevorstehenden Abenteuers.


Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Tag haben wir die Qual der Wahl. Wir haben zwei Tracks für unsere erste Etappe zu Auswahl. Wir beraten gemeinsam, ob wir den anspruchsvolleren Weg einschlagen oder uns für die leichtere Variante entscheiden. Das Tagesziel ist in jedem Fall ein kleines Bergdorf, wo wir in der Wildnis unser Camp errichten.
Am darauf folgenden Tag befahren wir hauptsächlich Asphaltwege. Wir wechseln dabei immer wieder auf Schotterpisten und nach einer längeren Etappe erreichen wir eine kleine Stadt auf der spanischen Seite der Grenze zu Frankreich. Hier haben wir die Möglichkeit, einen Campingplatz anzufahren.


Die folgende Etappe besteht aus einigen Grenzüberquerungen zwischen Spanien und Frankreich. Wir werden auf unserem Weg ausreichend Zeit einplanen, um unser Ziel Andorra zu erreichen. Auch hier stehen wieder zwei unterschiedliche Tracks zur Auswahl. In Andorra angekommen, werden wir je nach Wetterlage entweder auf einem Campingplatz oder in einem Hotel übernachten. Hier haben wir dann auch die Gelegenheit, uns in das Nachtleben zu stürzen.

 

Nach einer langen Nacht geht es am nächsten Tag weiter Richtung Mittelmeer. Je nach Wetterlage werden wir die Asphaltstraße nehmen oder die matschige Offroad-Strecke, wählen, welche auch als Schmugglerpfad benutzt wird und sich bis auf 2000mH hoch schlängelt.


Nach diesem Streckenabschnitt befahren wir eine Route, die unsere Offroad Fahrkünste erfordert. Bis zu unserem Tagesetappenziel in Setcases bewegen wir uns die ganze Zeit in hoch gelegenen Berglandschaften.
Hier suchen wir uns einen gemütlichen Platz, um unser Camp aufzuschlagen.

Am letzten Tag unseres Abenteuers fahren wir Richtung Mittelmeer und erreichen unser Etappenziel Cabo de Creus. Auf dem Weg dorthin werden wir leichte Offroad Etappen befahren, die nicht allzu schwierig zu meistern sind.

Am Abend haben wir die Möglichkeit in einem Hotel in der Nähe von Capo de Creus zu nächtigen oder wir verbringen unseren letzten Abend am Strand und beobachten den Sonnenuntergang am Meer, wo die Sonne hinter Capo untergeht.
Nach dem gemeinsamen Frühstück treten wir dann unseren gemeinsamen Heimweg an.